Es geht auch anders...

Der Tischprozessor kommt überwiegend in Beständen zum Einsatz in welchen z.B. der Borkenkäfer die gesunden Bäume zum absterben bringt, dass Gerät wird am festen Waldweg oder auch in der Rückegasse aufgestellt und dann durch eine Kranmaschine oder einen Bagger mit dem zu schneidenden Stamm bestückt. Mit dem drehbaren Rottne Aggregat können Stämme mit bis zu 60 cm Durchmesser sauber aufgearbeitet werden, der 180 PS Deutz Motor liefert hierfür die nötige Kraft. Sämtliche Funktionen werden über eine Funkfernbedienung gesteuert, diese hat der Maschinist welcher den Prozessor bestückt bei sich. Bei der Windwurfaufarbeitung war der Tischprozessor in punkto Verbrauch von Dieselkraftstoff unschlagbar günstig. Es ist sowohl die Aufarbeitung von Lang -als auch von Kurzholz möglich. 

 

Sie haben noch fragen zu diesem System? Rufen Sie mich jederzeit an.